LHerculedeLubumbashi

Aus der Zusammenarbeit zwischen Musiker Elia Rediger und dem Choreographen Dorine Mokha entsteht ein postdokumentarisches Oratorium für ein Orchester, einen Tänzer und einen Sänger in 3 Akten, ein Kollaborationsprojekt für eine erhoffte Realität.
Diese Komposition klingt nach Händels Hercules und antiker Afrikamythologie und spiegelt die Absurdität heutiger verdrehter Historismus. Seit den Paradise-Papers ist ziemlich allen klar wieviel Geld der Kongolesischen Bevölkerung bei diesen schäbigen Schürfrechtsverträgen durch die Lappen ging. Doch dann: Eine griechische Tafel wird in einer Kobaltmine des schweizer Rohstoffkonzernes Glencore gefunden. Der  Herkules aus Lubumbashi, ein Tänzer, überlistet darin die gegebenen Zustände und sorgt für den katarischen Befreiungsschlag. Eine Herkulesaufgabe scheint geglückt.

 

 

Eine Zusammenarbeit zwischen TURN – FOND und Podium Festival Esslingen.

MEDIA
Dorine Mokha & Elia Rediger

From their last piece OH BOYOMA (*2016 Konzerttheater Bern)
www.ohboyoma.info

Dorine Mokha: Ausschnitt aus Entre deux II: Lettre à Guz de Dorine Mokha (Répétition à Ouagadougou, Nov 2016)

Dorine Mokha, geboren 1989 in Lumbubashi/Demokratische Republik Kongo, ist ausgebildeter Tänzer und Choreograph und gehört zu den angesagtesten New-Kongo-Talents. Sein erstes Solostück Entre deux… entstand 2013 und wurde u. a. am Connexion KIN Festival in Kinshasa gespielt. 2014 erhielt er ein Stipendium im Schloss Solitude in Stuttgart und inszenierte mit der südafrikanischen Tänzerin Désiré Davids und dem französischen Künstler Nicolas Mondon Trio sans titre. 2015 inszenierte er mit Franck Moka und Dinozord das Stück Nzela ya Mayi, das am Hebbel Theater in Berlin und bei Theaterformen in Hannover gespielt wurde. Seit 2018 ist er Teilnehmer des internationalen Koproduktionsfonds des Goethe Instituts.

ROHSCHNITT aus Redigers OH ALBERT * Exp Release 2019
LSD ORATORIUM by Elia Rediger & William Brittelle

Film: Gregior Brändli.
Sinfonietta Basel

Elia Rediger, geboren 1985 in Kinshasa/Demokratische Republik Kongo, ist ein weitgereister Schweizer Künstler, Komponist, Dramatiker und Sänger. Nebst Orchesterkompositionen (Oh Albert 2016, Basel) war er Hausautor am Konzerttheater Bern (2016/2017), Frontmann der Popgruppe The bianca Story und des Big Band-Orchesters Brigade Futur 3. Seine aktuellen Projekte umfassen futurologische Untersuchungen und Manifestationen zukünftiger Vorstellungen.

Elia Rediger über Hymnen und das Politische.